Team Justitia
Team Justitia

Premierensieg in Ulm

Evelin Schmidt konnte den Daimler TTS Halbmarathon in ihrer AK 65 gewinnen und im fernen Ulm einen überraschenden Sieg für das Team Justitia einfahren. Dabei hatte sie sich ganz auf das Erlebnis konzentriert und fast den Zieleinlauf verpasst. In einer harmonischen Gruppe kam sie nach 52 min 4s auf Gesamtplatz 29. von 174 Damen in Ziel.

Enttäuschungen in Berlin

Auf den Jahreshöhepunkt hatten sich die Speedskater vom Team Justitia die gesamte Saison gefreut. Bereits im Startbereich fing es an zu regnen noch bevor der Skater Berlin-Marathon gestartet wurde. Lediglich Thomas Lathan wagte den Start, die anderen zogen sich ins Trockene zurück. Er erreichte in einem intensiven und anspruchsvollem Rennen den 24 Platz in der AK 50. Somit fiel die heißersehnte neue Bestzeit dem Wetter zum Opfer. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr.

 

Johannes wurde Landesmeister in Anklam

Bei der gemeinsamen Landesmeisterschaft der nordostdeutschen Länder gelang Johannes Georgie den Titel in der AK 60 zu erlaufen. Dabei zeigte er über 3000m so manchem Jüngeren seine Bahnkünste auf.

Impressionen vom Reitweiner Halbmarathon 2019

Startaufstellung zum 11. Reitweiner Halbmarathon
Der Sieger und Pokalgewinner Sören Lindner

Klare Sieger beim 11. Reitweiner Skate Halbmarathon am 18.08.2019

Bei etwas ungemütlichem Wetter nahmen 53 Skater teil darunter Starter aus Polen und Japan.

Der Hauptlauf  wurde vom Berliner Sören Lindner dominiert. Der Zweiunddreizigjährige setzte sich bereits nach 6 km vom Feld ab und konnte bis zum Ziel seinen Vorsprung auf fast 3 min ausbauen. Das gelang ihm durch seine Größe. So konnte er besser den Druck auf die großen Rollen bringen als die  deutlich kleineren Verfolger. Bei den Frauen siegte im Zielsprint Victoria Gruß AK 30) in 45 min 58s.

Strecken von  2km und 6km absolvierten 8 Nachwuchsskater. Über 2 km gewann die jüngste Skaterin, Nele Pechstein aus Berlin (8), mit großem Vorsprung auf Bernhard Deutsch (9). 19min und 14s benötigte Aaron Göritz (SV Fläming Skate) für seinen Sieg über 6 km vor Lysann Kettner aus Lebus.

Lediglich eine Skaterin meldete sich, um die 10km zu fahren. Sie gewann den Pokal über diese Strecke konkurenzlos. Vom Team Justitia zeigte sich lediglich Thomas Lathan zufrieden mit seinem 11. Platz. Mike Herrmann , Sven Hähnelt und Henry Kühl belgten die Plätze 16 bis 18 und waren sichtlich froh nicht gestürzt zu sein. Grit Mertens wurde zwar 5. bei den Frauen, hatte aber zwischendurch mit dem Gras Bekanntschaft gemacht. Schirmherr und Pokalstifter aller Wettbewerbe war die Gemeinde Reitwein vertreten durch ihre stellvertretende Bürgermeisterin Annegret Altmann, die selbst in der AK 30 den 2. Platz belegte.

 

Hier sind wir 2019 am Start

7.4.              Halbmarathon Berlin

26.4.-28.4. Spreewaldmarathon

X-Race

Citynight

18.8.            Reitweiner Halbmarathon

                     Landesmeisterschaften Bahn

28.9.           Berliner Marathon